Mauern um Bethlehem

(c) Cyber RT

Banksy Scar of Bethlehem

Graffiti-Künstler bringen Mauern zum Sprechen. Die Mauer, die derzeit am lautesten spricht, ist die israelische Sperrmauer, dank dem Graffiti Künstler Banksy und seiner neuesten Installation Die Wunde von Bethlehem.

Die Stadt Bethlehem ist besonders betroffen von der israelischen Mauer, die große Teile der Stadt umgibt. Im Walled Off Hotel in Bethlehem blickt man direkt auf die Sperrmauer. Das Hotel wurde von dem Graffiti Künstler Banksy gestaltet. Mit seinem neuesten Werk Die Wunde von Bethlehem hat Banksy eine Weihnachtsbotschaft der besonderen Art geschaffen. Maria und Josef, das Jesuskind in der Krippe vor einer Betonwand mit einem sternförmigen Explosionsloch.  Banksy will die Welt daran erinnern, dass die Menschen in Bethlehem, dem Geburtsort Jesu, nicht Weihnachten feiern können wie andere Menschen.

 

Warum gibt es eine Mauer um fast ganz Bethlehem?

(c) Ralf Roletschek GFDL 1.2

Israel baute die Mauer 2002, auf dem Höhepunkt des zweiten Palästinenseraufstands. Das war ganze 13 Jahre nach dem Fall der Berliner Mauer. Mit der Mauer sollten Selbstmordattentäter von der Westbank von Israel ferngehalten werden. Die Palästinenser betrachten die Mauer als illegal, denn sie verläuft auf ihrem Gebiet, das von Israel besetzt wurde. Auch die UNO stufte die Mauer als völkerrechtswidrig ein. Für die Israeli erfüllt die Mauer ihren Zweck. Seither ist die Zahl der Anschläge zurückgegangen. Wir Tiervölker von Berlin-Mitte wissen, dass Mauern nie eine gute Lösung für politische Streitigkeiten sind. Und wir wissen auch, dass keine Mauer für die Ewigkeit gebaut ist. Auf dem Foto rechts siehst du die Sperrmauer in Bethlehem.

Weihnachtliche Grüße von Ratzfatz und den Berliner Mauerhasen an Bethlehem und das Walled off Hotel

Unter Mauern heute findest du mehr über die israelische Sperrmauer